Blase Fassungsvermögen

 

Blase Fassungsvermögen – Wie viel geht rein bevor es raus geht?

Dieses Gefühl wenn die Blase drückt. Es kommt vor, dass sich das Gefühl des Harndrangs irgendwie verflüchtigt.

Und dann ist der Druck wieder kaum auszuhalten wenn man die Blase nicht entleeren kann.

Mal muss man ständig los rennen und dann wieder gibt es Tage an denen man das Pinkeln fasst vergisst. Da ist es gut dass wir eine Blase haben.

Sonst würde es nur laufen.

Die Harnblase ist nämlich dein Speicher ohne den du nie vom Klo kommen würdest.

Da fragt man sich, wie viel geht denn überhaupt rein in so eine Blase?

 

 

Wie schnell füllt sich die Blase

 

Aus den Nieren läuft es ununterbrochen in deine Blase. Da gibt es keine Pause. Tropfen für Tropfen wird die Blase gefüllt.

Die Blase ist dafür da um Urin zwischen zu speichern. Ohne Zwischenspeicher würde Harn ohne Pause rauslaufen.

Würde es die Blase nicht gebe, wären wir nicht in der Lage Harn kontrolliert abzugeben wenn wir es wollen.

Die Harnblase ist ein dehnbares und faltiges Hohlorgan das sich bei Füllung ausdehnt wie ein Ballon.

 

 

Gesunde Blase Fassungsvermögen

 

Ist die Harnblase mit den ersten 300 ml gefüllt, setzt auch schon der Harndrang ein und es fängt an zu drücken.

Doch die Blase ist dann noch nicht voll.

Gefüllt ist sie erst bei 800 ml. Einige sprechen sogar von bis zu 1500 ml Fassungsvermögen.

Dann ist sie aber auch kurz davor sich zu entleeren. Denn platzen oder reißen kann sie nicht. Bevor das passiert nutzt die Harnblase ihr Überlaufsystem.

Schmerzen, Krämpfe und Druck stellen sich ein weil die Blase sich entleeren muss.

Gibt man dem nicht nach setzt der Schutzmechanismus ein und die Blase entleert sich selbstständig.

Also, egal wie voll dein Speicher ist, außer einer nassen Hose wirst du keinen Schaden davon tragen.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere