Nach Kaffee ständig aufs Klo

Nach Kaffee ständig aufs Klo – Kopfsache oder Tatsache

Kaum ist der heiße Kaffee runtergespült drückt die Blase. Im Büro mag das noch gehen. Kurz den Bleistift weg gelegt und los gerannt.

Auf der Autobahn im Stau oder in einem Meeting sieht das schon anders aus. Hat sich der Gedanke erstmal festgesetzt, ist die drückende Blase nicht mehr zu ignorieren.

Nach dem Kaffee ständig aufs Klo rennen zu müssen.

Und das ist das Fatale.

Häufig ist die drückende Blase einfach nur Kopfsache. Sitzt du zuhause auf deinem Sofa bist du in der Lage stundenlang aufzuhalten.

Ja, es entsteht erst gar kein Harndrang.

Wie ist das möglich? Und was ist dran an der treibenden Kraft des Kaffees? Muss man wirklich nach dem Kaffee ständig aufs Klo?

 

 

Wie sieht das mit der Verdauung des Kaffees eigentlich aus

 

Der Kaffee wird relativ schnell im Magen Darm Trakt aufgenommen. Er verteilt sich schnell im gesamten Körper, die Organe weiten sich, der Blutdruck steigt und die Niere wird besser durchblutet.

Je nach Kaffeetrinker und Wasserhaushalt des Körpers wirkt der Harndrang unterschiedlich.

Ist der Wasserhaushalt vorm Kaffee trinken ausgeglichen, ist der Druck auf die Blase höher. Überschüssiges Wasser will raus.

Darum hat man das Gefühl nach dem Kaffee ständig aufs Klo rennen zu müssen.

Bist du aber nach dem Sport oder einem langen Spaziergang ausgetrocknet, verbleibt ein großer Teil des Kaffees (Wasser) für den Wasserhaushalt des Körpers.

 

 

Was macht die Niere mit unserem Kaffee

 

Die Fähigkeit der Niere nimmt durch die bessere Durchblutung ab und produziert Urin mit hohem Wassergehalt.

Der Kaffee erhöht die Filterfunktion der Niere wodurch der Harndrang erhöht wird. Ob und wie oft man nach dem Kaffee Genuss zur Toilette rennen muss, liegt in den Genen eines jeden.

Da gibt es keine Formel.

Jedoch wirkt der Koffein im Kaffee harntreibend. Was jedoch nur vorübergehend der Fall ist.

Nach dem Kaffee ständig aufs Klo muss nicht sein.

Koffein entwässert auch nicht dauerhaft, umso mehr Kaffee man trinkt, umso weniger muss man aufs Klo.

In eine große Tasse (Pott Kaffee) gehen etwa 200 ml Kaffee. Wenn du 3 davon trinkst, hast du über einen halben Liter Wasser in dir.

Da muss jeder irgendwann pinkeln.

Und was ist auch so schlimm daran? Dann gehst du eben.

 

 

Nach Kaffee Wasser trinken

 

In einigen Ländern ist es üblich nach oder zum Kaffee Wasser zu trinken.

In österreichischen Cafe- Häusern und auch bei den Italienern und Franzosen wird zum Kaffee immer auch Wasser serviert.

Das hat jedoch nichts mit der treibenden Wirkung des Kaffees zu tun.

Viel mehr geht es auf die vermehrte Bildung von Magensäure zurück.

Schaden kann es nichts wenn der Mund nach dem Kaffee Genuss mit Wasser ausgespült wird. Deiner Blase nutzt oder schadet es nicht.

Also mach es oder lass es.

 

 

Schlimme Gedanken

 

In vielen Fällen ist der Kopf schuld wenn nach dem Kaffee die Blase drückt.

Also entspann dich und deine Beckenmuskeln und mach dir nicht so viele Gedanken.

Teste es zuhause in sicherer Umgebung einmal aus. Da musst du auch nicht nach dem Kaffee ständig aufs Klo.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere