Wie viel Wasser braucht der Mensch

Wie viel Wasser braucht der Mensch – Vom Trinken und Verdursten

 

Bei allen Pipi Themen um die es auf Pipi-Alarm geht, es muss auch erstmal was rein in den Körper. Man hat ja die Angewohnheit nur zu trinken wenn man Durst hat.

Dabei ist der Mensch ein Wassertier.

Wir reinigen mit unseren Augenliedern die Augen mit Flüssigkeit, einen halben Liter atmen wir aus und mindestens einen Liter verlieren wir über die Haut.

Das sollte man dann auch durch trinken wieder nachfüllen.

Den restlichen Liter nehmen wir über die Nahrung auf. So kommt man auf ca. 2,5 bis 3 Liter Flüssigkeit am Tag.

 

 

Wie viel Wasser trinken

 

Der Körper benötigt ca. 2,5 bis 3 Liter Wasser am Tag. Etwa die Hälfte nehmen wir über die Nahrung auf. Deswegen sollte man mindestens 1,5 Liter nachschütten.

 

 

Wie viel Wasser trinken pro kg Körpergewicht

 

Um es etwas genauer zu sagen kann man nach einer einfachen Formel seinen persönlichen Wasserbedarf nachrechnen.

30 bis 40 Milliliter Wasser pro kg Körpergewicht sollten ausreichen.

 

 

Wie viel Wasser im Körper

 

Wie viel Wasser schleppen wir denn so jeden Tag mit uns rum? Der menschliche Körper besteht bei der Geburt aus 70 bis 80 Prozent Wasser.

80 Jahre später sind es dann nur noch 50% oder weniger. Deswegen gleicht unsere Haut im Alter auch eher einer Rosine als einer Traube.

 

 

Wie viel Wasser kann man am Tag trinken

 

Wasser sollte man nur so viel trinken wie man auch benötigt. Und nur nach Bedarf. Die 3 Liter die benötigt werden nicht auf einmal vor dem Frühstück runter spülen.

Über den Tag verteilt dürfen es auch ein oder zwei Liter mehr sein.

 

 

Wie viel Wasser darf man maximal trinken

 

Der Körper verkraftet am Tag nur eine gewisse Menge Wasser. Nicht alles was du trinkst kann unser Körper auch verarbeiten.

Je nach Alter und körperlicher Fitness verkraftet der Körper maximal 10 Liter Wasser.

 

 

Wie viel Wasser ist ungesund

 

10 Liter ist das höchste der Gefühle und da ist auch Schluss. Mehr kann der Körper nicht verarbeiten und die Überdosis verbleibt im Körper und verdünnt das Blut.

Dadurch sinkt die Salzkonzentration im Blut was Muskelschwäche, epileptische Anfälle und sogar Herzversagen verursachen kann.

Nicht mehr Wasser aufnehmen als der Körper verarbeiten und ausscheiden kann.

 

 

Zu viel Wasser trinken Symptome

 

Wasser trinken kann ja so wichtig und gesund sein wie nur was, zufiel ist trotzdem ungesund.

Trinkst du zu viel kann es zu Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Verwirrung und aufgeblähten Bauch kommen.

Im schlimmsten Fall kann es zu Muskelschwäche, Krämpfe, Bewusstlosigkeit, Koma und sogar zum Tod führen.

 

 

Zu viel Wasser getrunken was tun

 

Hat man, aus welchen Grund auch immer, zu viel Wasser in zu kurzer Zeit getrunken und die oben beschriebenen Symptome stellen sich ein, kannst du wenig dagegen machen.

Halten sich die Beschwerden im erträglichen Maß, reicht es einfach nur abzuwarten bis das Wasser ausgeschieden wird.

Da der Salzgehalt in deinem Körper stark verdünnt ist, solltest du deinen Salzhaushalt wieder erhöhen. Salzstangen können helfen.

Auf jeden Fall weitere Flüssigkeitsaufnahme vermeiden. Wenn es gar nicht mehr geht, ab zum Arzt.

 

 

Wasservergiftung durch zu viel trinken

 

Obwohl Wasser kein Gift für deinen Körper ist, sondern eher Lebenselixier, kann zu viel davon deinen Körper vergiften.

Es kommt eben immer auf die Menge an. Auch zu viel Sauerstoff kann dich töten.

 

 

Wohlbefinden durch Wasser

 

Allein mit Wasser kannst du dein Wohlbefinden erheblich verbessern. Einfach mal im Vorbeigehen und zwischendurch an den Wasserhahn und ein Glas klares Wasser runter schütten.

Schadet nicht und geht schnell. Dass dein Wohlbefinden sogar ersichtlich wird, zeigt eine Studie.

Eine Frau trank 4 Wochen lang, jeden Tag 3 Liter Wasser. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

Wie viel Wasser braucht der Mensch

 

Den ganzen Artikel findest du auf: www.huffingtonpost.de

 

 

Wie viel Liter Wasser hat ein Mensch

 

Geht man davon aus, dass ein durchschnittlich erwachsender Mensch zu ca. 50% aus Wasser besteht, kann man eine Wassermenge von 40 bis 45 Liter voraussetzen.

In den jeweiligen Organen befinden sich um die 75 bis 85% des Wassers.

Allein die Augen gleichen mit 99% Wassergehalt einen mit Wasser gefüllten Ballon. Selbst in den Haaren sind noch 10% Wassergehalt zu finden.

 

 

Was passiert wenn man zu wenig trinkt

 

Zuerst bekommst du Durst. Achte auf dieses erste Symptom. Durst bekommst du, wenn ca. 0,5 Liter Wasser im Körper fehlen.

Fehlt das Wasser weiterhin geht es mit Kopfschmerzen weiter.

Das ist der erste Rat dem man bei Kopfschmerzen bekommt. Trink mal was bevor du zur Schmerztablette greifst.

Dann folgen Unaufmerksamkeit, Schwindel und Müdigkeit weil dein Gehirn nicht genügend Flüssigkeit hat.

Der Urin färbt sich dunkel da er sehr konzentriert ist.

Danach geht es an die Haut. Da die wichtigen Organe vorrangig mit Wasser versorgt werden wird die Haut trocken und die Lippen rissig.

 

 

Wasser trinken Lüge

 

Eine der größten Marketing Strategien findet sich in jedem Haushalt. Wasser in Flaschen.

Still, medium, spritzig, mit Quellwasser, mit und ohne Natrium, für Sportler, für Babys, für Omis, für unterwegs, für zuhause, für die Wüste.

Anstatt einfach den Hahn aufzudrehen muss das frische Nass aus der Flasche kommen.

Und am besten niemals ohne aus dem Haus gehen. Man könnte ja während des Einkaufens verdursten.

Und der Wassernachschub darf niemals gestoppt werden.

Trink Brüderchen trink.

Kaum etwas wird in Deutschland so streng kontrolliert und ist von so guter Qualität wie das Trinkwasser aus dem Wasserhahn.

Und wenn du nicht gerade einen Marathon laufen willst oder für unbestimmte zeit ins Nirwana verschwindest, kannst du wieder was trinken wenn du nach Hause kommst.

Generell reicht es, wenn du auf deinen Körper hörst und trinkst wenn du Durst hast.

Kein Mensch muss ständig nachkippen. So schnell verdurstet in Deutschland niemand.

Morgens ein oder zwei Tassen Kaffee, zum Mittag ein Glas Wasser oder eine Cola, nachmittags noch einen Cappuccino und abends noch ein oder zwei Gläser.

So kommst du locker auf 1,5 Liter und dein Wasserhaushalt ist im Gleichgewicht.

Lass dich nicht verunsichern.

Wenn du trinken musst, sagt dir das dein Körper.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere